Rekordstark: Der Meininger’s International Craft Beer Award 2018

Er ist das Klassentreffen der internationalen Brauszene: Der Meininger’s International Craft Beer Award. Zum fünften Mal fand in diesem Jahr die Preisverleihung im Neustadter Saalbau statt. Und vermeldet einen Teilnehmerrekord.

Großer Jubel beim Meininger’s International Craft Beer Team: Es hagelt Superlative!

1090 aus 28 Ländern eingereichte Biere. 84 Jurymitglieder. 70 verschiedene Bierstile. Und 90 prämierte Brauereien.

Das kann sich sehen lassen.

Meininger's International Craft Beer Award
Klassenfoto: Die Preisträger. Foto: © AD LUMINA Ralf Ziegler

Verliehen wurde 26 Mal Platin, 160 Mal Gold und 141 Mal Silber. Zu den fetten Absahnern gehört die Brauerei Riegele aus Augsburg, die insgesamt zwölf Medaillen, eine Platin-, sechs Gold- und fünf Silbermedaillen, und den Titel „Brauer des Jahres national“ ergatterten. Als „Brauer des Jahres 2018 international“ wurde die Brauerei Hertog Jan ausgezeichnet; die niederländischen Brauer gewannen für ihre Biere zwei Platin– sowie fünf Gold– und drei Silbermedaillen.

Meininger's International Craft Beer Award
Fast 90 Mann stark: Die Jury des Craft Beer Awards 2018. Foto: © AD LUMINA Ralf Ziegler

Zum „Bier des Jahres national“ gekürt wurde das „Clan Scotch Ale“ von BraufactuM, zum „Bier des Jahres international“ das „Delirium Tremens“ von Brouwerij Huyghe aus Belgien, jener Brauerei mit dem tanzenden pinken Elefanten.

Premiere

Erstmals prämiert wurden in diesem Jahr die jeweils besten Biere der einzelenen Kategorien

Laut eigener Aussage stellt Meininger’s International Craft Beer
Award bei der fünften Auflage einen neuen Teilnahmerekord auf. Etwa 30 Prozent der Biere, heißt es in der Pressemeldung, kämen aus dem Ausland, angeführt von Österreich und der Schweiz mit jeweils 56 Bieren, gefolgt von den USA (27 Biere), Italien (25), Niederlande (24), Frankreich (21) und der Tschechischen Republik (19).

Neben den typischen Craftbieren wie IPA und Pale Ale würden jetzt auch traditionelle deutsche Bierstile wie Pils, Weizen, Helles oder Kellerbier an Popularität gewinnen. Gerade auch diese hätten durch außerordentliche Qualität überzeugt und lieferten enorme Trinkfreude.

Unser HHopcast-Fazit: Wir verfolgen jedes Jahr mit Spannung, welche Brauereien dabei sind und welche Bierstile sich hervortun oder weiter entwickeln. Natürlich gehen auch wir jetzt auf die Jagd, um einige der prämierten Biere, die wir noch nicht kennen, selber zu testen. Regine freut sich schon auf das Barrique Aged Sweet Chocolate Stout, Brau Union Österreich. Stefan wird sich näher mit den Bieren von Hertog Jan auseinandersetzen. Sehr gefreut hat uns als Hamburger natürlich der starke Auftritt unser Hamburger Brauereien, allen voran Landgang, Kehrwieder Kreativbrauerei und natürlich Ratsherrn. Bisschen Lokalstolz darf sein. 😉 

Am Ende aber gleicht das ganze Spiel dann doch der Oscar-Verleihung. Gilt aber für fast jeden Award. Nicht alle prämierten Film gefallen oder anders: Zählen zu den persönlichen Favoriten. Und nicht jedes preisgekrönte Bier schmeckt oder gehört zu unseren Lieblingen. Geschmack ist eben individuell. Den kann man nicht in Schubladen packen. Aber darum geht’s ja auch gar nicht. Es geht um Vielfalt, um Braukunst, um den offenen Horizont und den Willen zum Ausprobieren. Wir wünschen euch viel Spaß beim Tasten.

Allen Preisträgern gratulieren wir mit einem lauten CHEERS, IHR LIEBEN!

Alle Ergebnisse von Meininger‘s International Craft Beer Award 2018 findet ihr ab sofort unter www.craft-beer-award.de.

Text: Regine Marxen    //Fotos: © AD LUMINA Ralf Ziegler

Ihr wollt exklusiven Content? Gewinnspiele und Interviews? Sign up here! Wir freuen uns auf euch!

Subscribe to our mailing list

* indicates required



/

( mm / dd )


Please share if you like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.