Folge #3: Birrificio Shanghait

Shanghait HHopcast

Ein Stück Italien in Hamburg: Francesco Ludovici und Mattia Gallucci hat es aus dem italienischen L’Aquila in die Hansestadt verschlagen.

Hier starten die Beiden eine mustergültige Craft-Beer-Karriere: Vom Hobby-Brauer zum Brauereibesitzer.

Shanghait heißt ihre Brauerei; Schanghaien bezeichnet in der Seemannssprache das gewaltsame Rekrutieren von Seeleuten für Kriegs- und Handelsschiffe. Gewaltsam hat Hamburg sie nicht festgehalten.

Aber Francesco und Mattia sind hier hängengeblieben. Und sie bleiben wohl noch eine Weile: Ab Mitte Februar werden sie ihren eigenen Brew Pub in Altona eröffnen. Wo ihr den findet und was die beiden noch planen, erfahrt ihr in dieser Folge.

Links

Shanghait HHopcast
In Hamburg ist gut brauen: Francesco von Birrificio Shanghait

www.facebook.com/shanghait
www.shanghait.beer
https://www.facebook.com/ElsassJimmy/
Craft Beer Store Hamburg
Beyond Beer

Termine:

18.01.18 // Rote Hanse Charity-Beer-Ausschank  im Altes Mädchen, Bunthaus Schankraum, Landgang und Galopper des Jahres
19.01.18 // Senatsbockanstich
26.01.18 // HobbyBrau Tap Takeover im Galopper des Jahres
4.02.18 // Superbowl live @ Landgang
9.02.18 // Prototyp Tasting NEIPA @ Landgang

Verzehrt bei der Produktion dieses Podcasts wurden folgende Biere

Hier eröffnet der Shanghait Brew Pub. Mehr unter www.shanghait.beer

HHopcast Podcast #3 Birrificio Shanghait

Für die neue Folge von HHopcast, dem Craftbier Podcast, haben wir Francesco von der Brauerei Birrificio Shanghait in Hamburg im Schanzenviertel getroffen. Er erzählt uns, wie er mit seinem Partner Mattia die Brauerei gegründet hat, spricht über ihre Biere und über ihre Pläne für die Zukunft – immerhin steht die Eröffnung eines eigenen Brewpubs in der Max-Brauer-Allee 88 in Altona an – und das schon Mitte Februar! Wir wünschen euch viel Spaß bei der neuesten Folge von HHopcast, dem Craft Beer Podcast aus Hamburg.

Beer-Musicpairing: Auf ein Bier und einen Song zum Wochenende

11.01.18: Salvator meets Foo Fighters „Wheel“

Für mich ist der Salvator, der untergärige Doppelbock von Paulaner ganz klar mit Musik verbunden!

Dieses Starkbier, einst von Mönchen erfunden, um die Entbehrungen der vorösterlichen Fastenzeit zu mildern, ist etwas ganz Besonderes!

Ein kastinienbrauner, üppiger Genuss, mit 7,9% Alkohol, der natürlich in Maßkrügen ausgeschenkt wird. Wohl dem, der davon mehr als einen schafft…

Zum Anstich im Frühjahr gibt es ein traditionelles Fest auf dem Nockherberg in München – eine Art münchener Society- Bierevent, das sogar im Fernsehen übertragen wird. Etwa 400 Gäste werden geladen, alles was in Politik, Wirtschaft, Sport und Society Rang und Namen hat, gibt sich die Klinke in die Hand. In einer humoristischen Fastenpredigt wird den (zumeist anwesenden) Politikern die Leviten gelesen, gefolgt von einem Singspiel, das das politische Tagesgeschehen aufs Korn nimmt – hier wird nichts ausgelassen! Und da kamen wir ins Spiel.

Normalerweise haben Nordlichter in dieser urbayrischen Bastion natürlich nichts zu suchen, mein lieber Kollege und Freund Martin Lingnau war allerdings 3 Jahre lang musikalischer Leiter dieser Veranstaltung und so durfte auch ich mit einigen Kollegen zusammen als Musiker diese heiligen Hallen betreten.

Im Singspiel werden zumeist bekannte Titel mit neuen Texten versehen – und einer von ihnen war „Wheels“ von den Foo Fighters. Super Nummer, die beim Spielen einen Riesenspaß machte.

Also: Foo Fighters laut anmachen und auf den Salvator freuen! Rock On!

 Stefan Endrigkeit

Beer-Music-Pairing 5.01.2018

Auf ein Bier und einen Song zum #Wochenende: Carl Douglas mit Kung Fu Fighting & Nussferatu von der Landgang Brauerei

Herzlich willkommen zum ersten Beer-Musicpairing in 2018!!!
Hoffe, ihr seid alle bierisch reingerutscht!

Was hat Bier mit Kung Fu zu tun? Auf den ersten Blick erstmal nichts. Für mich gab es da aber eine klare Verbindung: Während mein Sohn freitags immer beim Kung Fu Training in der Rindermarkthalle war, hatte ich eine Stunde rumzubringen.

Und das wurde wesentlich schöner, als in der Rindermarkthalle ein Ausschank von der Landgang Brauerei eröffnet wurde, seinerzeit noch unter dem Namen Hopper Bräu.

Nussferatu

Fortan nutzte ich die Zeit, um die leckeren Biere dieser neuen Brauerei zu entdecken. Einer meiner Favoriten war das Nussferatu, ein süffiges Bier nach Art eines englischen Brown Ales, mit tollen Nussaroma und kräftig hopfigem Abgang.

Und vom Bier über Kung Fu ist der weg zu diesem schönen Song aus den 70ern nicht weit: Carl Douglas mit Kung Fu Fighting – didididi dada dumdum da…
Also, Bier auf und Musik auf die Ohren!