#48 BrewHeart, Andreas Erfurt: NEIPA, NEIPA! The hazy side of life

Hopfen, mehr Hopfen! Die BrewHeart-Gründer Andreas Erfurt und Roland Müller schwimmen mit ihren Bieren auf der NEIPA-Erfolgswelle. Aber wie lange rollt die Welle? Andreas verrät seine Sicht der Dinge in diesem Podcast und erklärt, warum sich ihre Digitalstrategie im Vertrieb vollends ausgezahlt hat.

DDH DIPA. Unter zwei Ds im Biertitel geht bei BrewHeart selten etwas. Die zwei Gründer Andreas Erfurt und Roland Müller setzen voll auf hazy Biere und hopfengestopfte Ales in der bunten Dose. Ihr Markenzeichen: Lustige Biernamen, die sich an bekannte Bands oder Filmtitel anlehnen wie Beer Gees oder Mary Hoppins. Oder Hopocalypse Now, eine Collab mit Frau Gruber. Dort, bei Frau Gruber & Friends, brauen die beiden auch. Andreas und Roland sind Gypsy Brewer. Dass man als solcher immer mal wieder gedisst wird innerhalb der Craft Beer-Szene, kennen sie. Sie haben gelernt, das sportlich zu nehmen. Dabei brauen sie alleine, erzählt uns Andreas im Interview. Mit eigenem Rezept und allem, was dazu gehört. Eben nur nicht auf der eigenen Anlage. „Eine wirtschaftliche Entscheidung“, sagt Andreas. Eine, zu der er steht.

Andreas Erfurt und Roland Mueller BREWHEART bei HHopcast
Vor zwei Jahren wollten Andreas und Roland die bayrische Bierwelt mit neuen Bierstilen erfrischen. Für einen Artikel entstand damals dieses Foto. Mission failed, die Mission hat sich geändert. Ausgezahlt hingegen hat sich die Digitalstrategie. Let’s get hazy! Foto: privat

Erfahrt in diesem Podcast…

  • mehr über die Wurzeln von BrewHeart,
  • warum sie das alkoholfreie Bier aus der Range nahmen,
  • wie die Zusammenarbeit mit Frau Gruber ist,
  • wie ihre eigene Zusammenarbeit und Aufgabenteilung im Team ist,
  • welche Biere Andreas selber gerne trinkt (nein, nicht nur NEIPA),
  • warum das Juicy Liu für ihn immer ein besonderes Bier bleiben wird,
  • wie sie den deutschen und internationalen Markt einschätzen,
  • warum sie keine eigene Brauerei planen,
  • wie sie auf die Kritik, sie seien „nur“ ein Braulabel, reagieren,
  • wie sie die Corona-Krise erleben,
  • was sie planen.

Hier geht’s zur aktuellen HHopcast-Folge mit Andreas von BrewHeart und zu weiteren Episoden.

HHopcast, den Bierpodcast aus Hamburg von Regine Marxen und Stefan Endrigkeit, findet ihr außerdem auf:
SoundCloudSpotify, iTunesStitcherGoogle Podcasts Podcast.de


Klassische Bierstile und ein Vertrieb, der anfangs rein digital war: Mit dieser Strategie sind sie vor zwei Jahren an den Markt gegangen. Von Bayern aus wollten sie die Bierwelt verändern. Vor allem die bayrische. Das Projekt ist gescheitert. Die Bayern haben ihren eigenen Kopf, wenn’s ums Bier geht. Da hilft auch keine Basisarbeit bei Feuerwehrfesten. Was aber nicht gescheitert ist, ist das Bierlabel selbst. Schnell erkannten Andreas und Roland das Potenzial von stark kaltgehopften Bieren, schwenkten auf die Dose um, überarbeiteten ihr Bierportfolio und gehören seitdem neben Labels wie Sudden Death oder Fuerst Wiacek zu den erfolgreichen Vertretern des NEIPA-Bierstils in Deutschland. Es ist eine rasante Lernkurve, die die beiden da hingelegt haben. Die Idee, den Biervertrieb in erster Linie digital zu denken, hat sich rentiert. Als einige Brauereien zu Beginn des Lockdowns noch an ihren Online-Shops bastelten, waren Andreas und Roland bereits am Pakete packen.

Das ein Fuerst Wiacek-Bier geschmacklich schwer zu toppen ist, das weiß Andreas. Er hat kein Problem, das zuzugeben. Warum auch?

Fleiß, Flexibilität, Zähigkeit und Bierexpertise sind ihr Erfolgsgeheimnis. Und ein gesundes Selbstbewusstsein, das mit Selbstreflexion gepaart ist. Das ein Fuerst Wiacek-Bier geschmacklich schwer zu toppen ist, das weiß Andreas. Er hat kein Problem, das zuzugeben. Warum auch? Diese Haltung, finden wir, macht die Jungs sympathisch. Trotz der Affinität zu stylischen US-Karren und mächtigen Bieren sind sie angenehm zurückhaltend, machen nicht auf dicke Hose und Männer-Gang und sind ziemlich witzig. Ach ja, nicht zu vergessen: Ihre Biere halten, was sie versprechen. Wo BrewHeart drauf steht, ist meist ein feines hopfengestähltes, samtiges, frisches und fruchtiges Bier drin, mal mit mehr, mal mit weniger Bitterkeit im Nachtrunk.

BREWHEART im Digital Talk mit HHopcast
Dieser Podcast-Talk fand digital via ZOOM statt. Passt irgendwie, wenn man bedenkt, dass BrewHeart als erstes mit einem eigenen Online-Shop an den Start ging. Die Erfahrungen, die sie hier sammelten, haben sich während der Corona-Pandemie ausgezahlt. Foto: Regine Marxen

BrewHeart ist vor allem international gut aufgestellt. Der deutsche Markt für hazy und temperatursensible Bierstile ist überschaubar und wächst zaghaft. International hingegen sieht die Sache schon anders aus.

„Damals sagten wir: Wir machen einen Online-Shop, von Beginn an. Diese Investition war Gold wert.“

Andreas Erfurt

Aber wie lange kann ein Label auf einen Trend setzen? Und ist der NEIPA Craze nicht auch der Tod der Biervielfalt?
Jedes neue NEIPA wird gefeiert, verschwindet aber genauso schnell in der Versenkung. Die Untappd-Gang will immer Neues entdecken. Kann das gut ausgehen? Auch darüber wird Andreas Euch in diesem Podcast berichten!

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Hören. Wenn Euch dieser Podcast gefällt, scheut Euch nicht, ihn zu abonnieren, Euren Freunden zu empfehlen und ihn auf den gängigen Podcaststationen zu bewerten. Das hilft uns und unseren Gästen, sichtbarer zu werden. Ihr unterstützt damit die Biervielfalt. DANKE SCHÖN!

Text: Regine Marxen. Redaktion: Regine Marxen und Stefan Endrigkeit. Produktion & Postproduktion: Stefan Endrigkeit, Foto (Kollage) Regine Marxen

Links / Show Notes

Schräges Bier: https://www.3horsesmalt.com/
Karg Weissbier: https://www.karg-weissbier.de/start

Augustiner Bräu: https://www.augustiner-braeu.de/home.html
Biervana München: https://www.biervana.eu/
Tap House München: http://www.tap-house.de/
Frisches Bier München: https://www.frischesbier-muenchen.de/
True Brew München: https://www.truebrew.co/

Film: Die Bier Rebellen: https://www.br.de/br-fernsehen/programmkalender/ausstrahlung-1331018.html

Hoppe Bräu: https://www.hoppebraeu.de/
BRLO: https://www.brlo.de/
Brauhaus Hartmannsdorf: https://www.braha.de/
Frau Gruber: https://www.facebook.com/FrauGruber-Craft-Brewing-1760950587476774/
Fuerst Wiacek: https://fuerstwiacek.com/
Sudden Death: https://suddendeathbrewing.de/
Schneider Hopfenweisse: https://schneider-weisse.de/weissbier/meine-hopfenweisse
Mac and Jack´s Beer: https://www.macandjacks.com/
Sierra Nevada Pale Ale: https://sierranevada.com/beer/pale-ale/
Lyon Beer Festival: https://www.lyonbierefestival.fr/brasseries-2020/
Other Half Brewing: https://otherhalfbrewing.com/
Cervecera Peninsula: https://cervecerapeninsula.com

Bamberg: Zapfhahn: https://www.bars-bamberg.de/zapfhahn/

Inselbier

Lervig Tasty Juice: https://lervig.no/products/tasty-juice-ipa-6/

Termine

27.-30.08.20 Hamburg Beer Weekend
04.-06.09.20 Beer & Street Food Berlin, Kulturbrauerei
04.-05.09.20 Lingener Bierkultur Karussell
12.09.20 Kiel Bier Punkt Null, Brewcomer

Please share if you like