#35: Wittorfer Brauerei. Henning Freese und Andreas Hegny

Abseits der hippen Biermetropolen setzen die Macher der Wittorfer Brauerei konsequent auf die Dose. Ganz schön mutig, ganz schön gut. Brauereigründer Henning Freese und Braumeister Andreas Hegny über Bier in Neumünster.

2017 eröffneten Torsten Behrend und Henning Freese in Neumünster in Schleswig-Holstein ihre Wittorfer Brauerei. „Wir wollten an die Brautradition dieser Stadt erinnern“, berichtet Henning Freese im HHopcast-Interview. Mitte der 80er Jahre hatte die Holsten Brauerei ihren Standort in Neumünster geschlossen. Biertechnisch wurde es hier ganz schön düster. Bis Thorsten und Henning wieder Licht ins Dunkle brachten und im Gewerbehof Hermann G. Schmid an der Wrangelstraße ihre Gär- und Lagertanks aufstellten.


Hier geht’s zur aktuellen HHopcast-Podcast-Folge mit
Henning Freese und Andreas Hegny von der Wittorfer Brauerei

HHopcast, den Bierpodcast aus Hamburg von Regine Marxen und Stefan Endrigkeit, findet ihr außerdem auf:
SoundCloudSpotify, iTunesStitcherGoogle Podcasts Podcast.de


Die Hobbybrauer und Inhaber standen anfangs noch selber am Braukessel. Das hat sich inzwischen geändert, das Unternehmen hat sich professionalisiert. Braumeister Andreas Hegny verstärkt das Brauerei-Team, ein echter Glückstreffer für die mutigen Gründer. Denn Andreas hat eine bewegte Brau-Vergangenheit. Klingende Namen wie Himburgs Braukunstkeller oder Brauhaus Lemke versammeln sich in seiner Vita. Auf einem Kreuzfahrtschiff hat der Mann auch schon gebraut. Jetzt geht er in Neumünster vor Anker. Warum? Weil Andreas Hegny einer ist, der gerne aufbaut, anschiebt, der Platz für seine Ideen braucht.

Wittorfer Brauerei in Neumünster
In der alten Tuchfabrik in der Wrangelstraße hat die Wittorfer Brauerei ihre Heimat gefunden.

Die hat er in der Wittorfer Brauerei gefunden. Und die richtigen Partner für konsequente Entscheidungen. Zum Beispiel, nur noch in Dosen abzufüllen. In Neumünster und abseits der Craft Beer-Zentren in Deutschland, ist das durchaus erklärungsbedürftig, wie Henning Freese zugibt. Aber aus Sicht der Wittorfer Brauerei-Gründer ist dieser Schritt ein logischer. Keine Probleme mit Pfandflaschen, keine teure Flaschenabfüllanlage, leichterer Versand, Vorteile in der Lagerung bei Bierstilen wie dem NEIPA. Die Diskussion, ob die Dose oder die Flasche in der Umweltbilanz besser performt, können wir an dieser Stelle nicht klären. Die Entscheidung der Wittorfer Brauerei für die Dose ist auf jeden Fall nachvollziehbar. Auch für die Neumünsteraner.


Unbezahlte Werbung / Kooperation

Hoch die Gläser! Noch bis zum 31. Januar 2020 erhaltet Ihr mit dem Rabattcode HHOPCAST im Online Store der Wittorfer Brauerei 10 Prozent Rabatt auf Eure Bierbestellungen! Zum Online Shop geht es hier!


Die können sowieso stolz sein auf ihre Brauerei. Denn die haben 2019 mit ihrem Bier D.H.Hinselmann sogar den European Beer Star Gold in der Kategorie GERMAN-STYLE KELLERBIER DUNKEL geholt. „Darauf bin ich sehr stolz“, sagt Henning. „Weil ich weiß, wie lange Torsten für dieses Bier geforscht und sich mit der lokalen Brautradition auseinander gesetzt hat.“ Noch etwas dürfte die Region erfreuen: Das Unternehmen bildet aus. Kevin Höft ist der erste Azubi der Wittorfer Brauerei – und der erste Brauereiauszubildende in Neumünster seit fast 40 Jahren.

Wittorfer Brauerei Neumünster

Es läuft in der Wittorfer Brauerei in Neumünster. Andreas Hegny hat noch einige Pläne im Kopf. Auch mit Gypsy-Brewern wie den Superfreunden arbeitet er zusammen. Die Entscheidung für die Dose hat der Wittorfer Brauerei auch neue Aufträge gebracht. Wir sind gespannt, was Henning und Andreas mit ihrem Team noch in die Tanks und in die Dose bringen – und empfehlen Euch, mal einen Abstecher nach Neumünster zu machen und Euch die Brauerei persönlich anzuschauen.

Die Jungs haben in der ehemaligen Tuchfabrik einen netten kleinen Brew Pub errichtet. Für uns immer noch eine der schönsten Möglichkeiten, gutes Bier zu trinken: Vor Ort bei den Brauern. Cheers auf die Zukunft und auf die Wittorfer!

Text + Fotos: Regine Marxen

Links

Inselbiere in dieser Folge

Tripel Karmeliet
Schneider Hopfenweisse
Badische Gose
Wittorfer 04321
Fuller´s ESB (from Cask)

HHopcast-Weihnachtsbier-Empfehlungen

HHopcast Weihnchstbiere

Boon/ Oude Geuze
Wittorfer Brauerei /Tohuwabohu Barrel Aged Imperial Stout
Brauerei J. Kemper/ Stadt Land Bier
De Glaze Toren/ Jan de Lichte
Gruthaus-Brauerei/ Gold Hafer Tripel
St. Bernadus/ Abt 12

Termine

24.12.2019: Biererei Christmas Shelter, Berlin
31.12.2019: Silvester in der Wittorfer Brauerei, Neumünster
2.1.2020: 2, New Jenever: Koshka, Bar Oorlam, Hamburg
9.1.2020, Guess the glass, Bunthaus Schankraum, Hamburg
24.1.2020: Senatsbockanstich, Parlament, Hamburg
15.2.2020 Festival „Grutkultur 2020“ , Münster, Infos folgen hier

Please share if you like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.