#30: Sebastian Holtmann, Bierbrauererei Dackel in Münster

Denken wir an Münster, denken wir an Fahrrad und Pinkus. Und an Dackel. Nicht an den Hund, sondern an das Bier. Ihr nicht? Dann solltet Ihr diesen Podcast hören.

Zu Besuch bei der Bierbrauerei Dackel in Münster: Der Germania Campus in Münster hat schon einiges erlebt. Einst produzierte die Germania Brauerei F. Dieninghoff hier ihr Bier. 1963 fusionierte der Betrieb mit der Dortmunder Union-Brauerei, was langfristig zu seinem Niedergang führte. 1984 schloß die Brauerei ihre Pforten, weil die gesamte Produktion abgezogen wurde. Das war’s. Und heute? Heute stehen hier ein Hotel, moderne Neubauten und eine hippe Gastronomie. Und es wird wieder Bier gebraut: Statt Germania Bier fließt das Dackel durch die Kehlen der durstigen Gäste. Wir haben die Brauerei und den Brauer Sebastian Holtmann besucht und gefragt: Dackel? Warum Dackel? Und wie baut man ein Bier Start-up auf in einer Stadt, die biertechnisch mit Mitbewerbern wie Finne oder Pinkus gut versorgt ist?


Hier geht’s zur aktuellen HHopcast-Bierpodcast-Folge mit Sebastian Holtmann von der Brauerei Dackel in Münster

HHopcast, den Bierpodcast aus Hamburg, von Regine Marxen und Stefan Endrigkeit findet ihr außerdem auf:

SoundCloudSpotify, iTunesStitcherGoogle Podcasts Podcast.de

HHopcast auf Google Podcasts
HHopcast at Spotify
HHopcast at Apple Podcast

Emma, Molly, Tussi, Fiene und Fussel steht auf den Lagertanks. Die verstorbenen Dackel der Familie Deilmann.

Bierbrauerei Dackel Muenster

Die Geschichte hinter Dackel ist ein moderner Klassiker der neuen Bierkultur: David Deilmann, Besitzer der Brauerei, startete seine Bier-Kariere in der heimischen Garage. Er war Heimbrauer. Das machte ihm so viel Spaß, dass er beschloss, sein Hobby zu professionalisieren. Deilmann ist Gastronom, er betreibt unter anderem das Factory Hotel, das Teil des florierenden Germania Campus ist. Die Idee, den Betrieb mit einem eigenen Hausbier zu bereichern, lag irgendwie nahe. Zusammen mit seinem Cousin Sebastian Holtmann startete er mit den Planungsarbeiten einer eigenen Brauerei, ergänzt durch eine angeschlossene Gastronomie, das Mole. Sebastian war als gelernter Tischler und studierter Architekt zu dem Zeitpunkt noch im Bereich Design und Inneneinrichtung in Berlin tätig. Aber seine Heimat Münster rief nach ihm. Und so plante er nicht nur die Brauerei und das Restaurant mit, sondern übernahm auch gleich das Brauen.

Lager- und Gaertanks in der Brauerei Dackel in Muenster
Möge der Dackel mit dir sein! Die Gärtanks tragen die Namen der verstorbenen Dackel der Familie Deilmann.

Die Brauanlage (5hl Sudwerk) stammt von BrauKon. Derzeit werkelt Sebastian noch alleine in der Brauerei. Zu den Standardbieren, die er braut, gehört das obergärige Hausbier, das untergärige Hausbier, das Dackel Hefeweizen und das Dackel Pale Ale. Die Biere sind allesamt souverän. Gute Handwerkskunst. Filigran sind sie nicht. Kalthopfung ist derzeit technisch noch nicht möglich. Das soll sich ändern, denn die Dackel-Crew plant einen Rudelzuwachs und ist auf der Suche nach einem Braumeister, der weiter an der Qualität der Biere schraubt. Derzeit werden diese zu 60 Prozent in der eigenen Gastronomie und in der Brauerei vor Ort verkauft. Aber ein Dackel ist neugierig, der starrsinnige Kurzbeiner will bekanntlich raus.

Brauerei-Dackel-Standardbiere
Das Rudel der Brauerei Dackel

Heißt das Dackel Bier deshalb so, weil es seinen eigenen Kopf hat? „In erster Linie heißt es so, weil unsere Familie immer gerne Dackel hatte.“ Die Namen der verstorbenen Tiere stehen auf den Brautanks verewigt. Emma, Molly, Tussi, Fiene und Fussel, alles Dackel der Familie Deilmann. Zum anderen aber hat der Dackel eine besondere Geschichte, die ihn mit dem Bier verbindet. Das Tier galt einst als guter Brauhund, der gerne mal durch den Gärkeller wandeln durfte, um die Luftsituation zu checken. Denn es kam vor, dass die Brauleute durch Kohlenstoffdioxid, welches beim Gärvorgang freigesetzt wird, erstickten. Dieses Gas sammelt sich am Boden. Heißt: Fällt der Dackel um, sollte der Brauer vorsichtig sein. Der Dackel war sozusagen der Kanarienvogel der Brauer.

Sebastian selber hat keinen Dackel, aber ohne Hund geht es auch bei ihm nicht. Siehe Foto. Dackel trinkt er lieber. Sein Favorit: Das Weizen. Perfektes Sommerbier, sagt er. Unser Favorit ist das Dackel Pale Ale. Ausgewogenes Tierchen, ein super Feierabendbier. Cheers!

Text & Fotos: Regine Marxen

Tipp: Ihr wollt mehr über Bier in Muenster erfahren? Dann schaut hier rein.

Links

Germania Brauerei Münster
Germania Campus
Vorbild für das Pils
BrauKon
Pinkus Biere
Finne Brauerei
Das Gruthaus
Hobbybrauer Münster
Läuterwerk
Atlantik Ale
Brauhaus Riegele
Brauhaus Klute

Inselbier

Crew Republic Drunken Sailor

In der Sendung verköstigte Biere

Smash. Lìege Pale Ale, Brasserie C
Jungle Joy, Passion & Mango Dubbel, Brussels Beer Project

Termine

11. 10.2019: Bye, Bye Boris. Craft Bier Bar Hamburg
11.10.2019: Brauereiausschank im Läuterwerk Münster
18.10.2019: Fanzine. Jeden Monat 3 neue Biere, BrewDog St. Pauli
22.10.2019: Two Dollars Bills, Bluegrass im Malto Hamburg
30.10.2019: 5 Jahre Alles Elbe! Hamburg St. Pauli

Please share if you like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.