Bierbuch: Das ultimative Bierbuch. Nur für Frauen

Hopfenheldin Nina Anika Klotz hat ein neues Buch geschrieben. Nur für Frauen. Braucht es das? Nein. Aber schlecht ist es trotzdem nicht.

Frauen trinken anders„, sagt Nina Anika Klotz im Vorwort ihres Buches „Das ultimative Bierbuch. Nur für Frauen.“ Frauen seien experimentierfreudiger. Neugieriger. Aber Frauen trauten sich eben immer noch nicht so recht ran ans Bier. Wegen der „Wand aus Vorurteilen“, so die Hopfenhelden-Gründerin.

Dieser Wand will Klotz begegnen. Sie will Frauen Bock auf Bier machen und gleichzeitig aktiven Bier-Ladies in der Branche ein kleines Denkmal setzen, indem sie sie porträtiert oder in Interviews vorstellt. Daran ist erst einmal nichts zu bemängeln. Trotzdem fragt man sich gerade als Frau: Braucht es dieses Buch?

Rein faktisch: Nein. Es braucht dieses Buch nicht. Denn auf der informativen Ebene kann Nina Anika Klotz dem Thema Bier wenig Neues abgewinnen. Das Buch ist ein Rundumschlag: Bierbrauen, Bierstile, Gläserkunde, Bier und Kochen. Kennt man. Hat man schon in anderen Werken teilweise besser aufbereitet gesehen. Oder auf ihrer eigenen Plattform Hopfenhelden ansatzweise auch schon so gelesen. Ein typisch weiblicher Dreh in der Informationsaufbereitung, der über die Illustrationen hinweg führt, lässt sich hier schwer erkennen. Wie immer der auch aussehen mag und könnte. Dennoch: Die Kapitel sind klar gegliedert, leicht verständlich geschrieben und knackig zusammengefasst. Wer keine Ahnung von Bier hat, wird – ganz geschlechterunabhängig – hier ein Stück schlauer.

Was in diesem Buch Raum für neue Perspektiven bietet, sind die Gespräche mit weiblichen Akteuren der Szene. Biersommeliere Nicole Buchner redet übers Bierverkosten, Dr. Christina Schönberger über Hopfen. Auch Laura Ulrich, Präsidentin der Pink Boot Society, kommt kurz zu Wort. Einer der Höhepunkte in diesem Buch. Weil hier kurz mal unter die hübsche Oberfläche getaucht wird, an der sich die meisten der Porträts und Interviews dann doch bewegen.

Fazit: Ein informatives, gut recherchiertes Buch für Bier-Einsteigerinnen, das Frauen in der Bierbranche in Szene setzt und somit der Branche zumindest hier neue Facetten abgewinnen kann. Was irritiert und fast schon schade ist, ist der Titel: Was diese Frauen zu sagen haben, dürfte nicht nur die weibliche Leserschaft interessieren. Sondern alle. Cheers!

Das ultimative Bierbuch. Nur für Frauen von Nina Anika Klotz

Nina Anika Klotz.
Das ultimative Bierbuch. Nur für Frauen.

Christian Verlag, 24,99 €

Bilder + Text: Regine Marxen

Please share if you like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.