Bier-Trends: Alkoholfreies Bier. HHopcast macht den 24-Tage-Test!

Alkoholfreie Biere sind voll im Trend. Ihr Marktanteil steigt stetig und immer mehr Brauereien wagen sich an das Thema heran. Aber können sie auch was? Wir machen den After-X-Mas-24-Tage-alkoholfreies-Bier-Test!

Seit rund zwei Jahren zeichnet sich eine Entwicklung im Biermarkt ab, die längst mehr als ein kurzlebiger Trend zu sein scheint: Alkoholfreie Biere und Bier-Mischgetränke mit wenig oder gar keinem Alkohol werden zunehmend beliebter. „Für Brauereien“, sagt Brian Schlede, Inhaber von BrewCraft und Händler für Braurohstoffe, „ist das ein immer wichtigerer Markt.“ Der Hamburger war selber an der Entwicklung des „Kapitän“, dem alkoholfreien Bier aus dem Hause Landgang beteiligt. Lange hätte man an der Rezeptur gefeilt. Ein alkoholfreies Bier zu brauen, ist vielleicht nicht schwer. Aber ein richtig gutes zu brauen schon. Alkohol ist ein Geschmacksträger. Und je weniger Alkohol im Bier ist, umso mehr leidet die Vollmundigkeit. Das zu kompensieren, das ist die Herausforderung.


Info: Wie kommt der Alkohol aus dem Bier?
Die Hefe Malzzucker in Alkohol um. Entweder man entzieht diesen nach dem Brauvorgang oder stoppt die Gärung, um den Alkohol von vornherein zu reduzieren. Oder man verwendet spezielle Hefen, die den Malzzucker nicht vergären können – so entsteht der Alkohol gar nicht erst. Übrigens: Alkoholfreies Bier darf bis zu 0,5 Vol.-% Alkohol enthalten. Dieses gilt als nicht gesundheitsschädlich und ist teilweise auch in Fruchtsäften zu finden.


Die Brauer nehmen die Herausforderung an. Und das ist clever. Mit 93,5 Millionen Hektoliter sank der deutsche Bierabsatz 2017 laut Statistischem Bundesamt gegenüber dem Vorjahr um 2,5 %. Nach Angaben des Deutschen Brauer-Bundes haben die alkoholfreien Biere hingegen kräftig zugelegt. In Deutschland erreicht diese Sparte laut Plato Logic mittlerweile einen Anteil von 6,5 % am Biermarkt. 2017 wurden weltweit satte 22,7 Millionen Hektoliter an alkoholfreiem Bier abgesetzt. Das entspricht einem Anteil von 1,2 % am weltweiten Biermarkt. Ganze 10,9 Millionen Hektoliter wurden in Westeuropa konsumiert, Deutschland und Spanien (6,7 % Marktanteil) sind die Spitzenreiter in diesem Segment.

Alholfreies Bier galt lange als langweilig, als Ersatzgetränk für Autofahrer und Schwangere. Es ist wohl dem allgemeinen Trend der bewussten Ernährung und des gesunden Lifestyles zu verdanken, dass alkoholfreies Bier sozusagen auf Augenhöhe mit den Schwesterbieren agieren kann. Ein zusätzliches Argument dürfte die steigende Vielfalt an Hopfengetränken auch in diesem Segment sein. Pils, Weizenbier, Radler, regionale Biere wie Kölsch und Alt gibt es inzwischen auch ohne Alkohol. Und längst haben die großen Bierkonzerne dieses Spielfeld nicht mehr für sich alleine. Auch Craft-Beer-Brauereien mischen kräftig mit. Vom alkoholfreien Pale Ale bis hin zum IPA, alles geht. Bekanntester Vertreter dürfte das ü.NN von der Hamburger Brauerei Kehrwieder sein.

Das gute Stück erhielt 2018 beim European Beer Star als erstes alkoholfreies Kreativbier Deutschlands die Goldmedaille in der Kategorie „alkoholfrei obergärig“.

Der Kapitän ist das Startbier der 24-Tage-alkoholfreie-Biere-Test-Aktion von HHopcast
Startbier der HHopcast-24-Tage-alkoholfreies-Bier-Test-Aktion: Der Kapitän von Landgang. Beim Labeldesign spielte Lesbarkeit wohl keine tragende Rolle. Der Geschmack kommt treffsicherer daher. Farbe: Goldgelb trüb; wenig Kohlensäure; Geruch: Zitronentee, Getreide, Hopfen; instabiler Schaum; Geschmack: wässrig im Antrunk; leichtes Teearoma, leichte Süße, brotartige Noten; dominante Bitterkeit im Nachtrunk. Foto: REM

Und noch mehr Preisträger: Die Stiftung Warentest wählte im vergangenen Jahr 20 alkoholfreie Biere für ihren Test aus. Bewertet wurden Geschmack, Schaum, die Menge enthaltener kritischer Stoffe, die Durstlöscher-Qualität und die Verpackung. Platz eins gewann das Alkoholfrei Pilsener von Warsteiner mit einer Note von 2,1, gefolgt von Clausthaler und Krombacher. Warsteiner. Echt? Warsteiner Pils Alkoholfrei hat uns den Verzicht auf Alkohol nie leicht gemacht. Also eher gar nicht. Das geht besser. Und genau das wollen wir testen!

Wir machen unseren HHopcast After-X-Mas-Bierkalender auf.
24 Tage, 24 alkoholfreie Biere. Der tägliche HHopcast Bier-Test auf Instagram und Facebook!

Wir starten am 2. Januar 2019 – und beenden die Aktion am 25. Januar 2019. Warum genau da? Weil dann der Senatsbockanstich im Museum für Hamburgische Geschichte stattfindet. Müssen wir mehr sagen?

Jeden Tag werden wir euch auf Instagram und Facebook das alkoholfreie Bier des Tages vorstellen. Zum Schluss gibt es eine Gesamtauswertung auf diesem Blog. Und zwei super-schlanke HHopcast-Podcaster. Vielleicht. Wir werden es erleben. Cheers, ihr Lieben! 

Text: Regine Marxen / Header: Pexels

Please share if you like

Eine Antwort auf „Bier-Trends: Alkoholfreies Bier. HHopcast macht den 24-Tage-Test!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.