New Bar in Town: Das Oorlam ist da!

In Hamburgs Neustadt hat still und leise die Bar Oorlam eröffnet. Wir finden, sie hätte mehr TamTam verdient!

von Regine Marxen

Was für ein Team! Filosoof Jenever-Inhaberin Nienke Oostra und Buddelship-Brauerei-Chef Simon Siemsglüß sind ein Dream Team – und das im doppelten Sinne. Privat und im Job. Jenever und Bier sind ’ne gute Kombi. Nienka und Simon auch. Und deshalb eröffnen die beiden jetzt, nach langer Sanierungsphase, ihre gemeinsame Bar Oorlam in den Kohlhöfen 29 in der Hamburger Neustadt. Still und leise mit einem Soft Opening.

Ganz ohne Hürden lief die Eröffnungsphase nicht. Anstrengende und lange Tage liegen hinter Nienke und Simon. Seit Ende letzten Jahres arbeiten die beiden an ihrem Oorlam. Die Bar musste komplett saniert werden. Neuer Fußboden, Schallschutz, neue Decke – nur die Tür erinnert mit ihrem eingegilbten Rahmen noch an die Vergangenheit, an die Raucher-Kneipe Kurze Ecke, die rund 35 Jahre an diesem Ort existierte.

Oorlam
Foto REM

In der Kurzen Ecke gab es gen Ende nur Flaschenbier. Die Zapfanlage war defekt. Das ist jetzt anders. Glücklicherweise.

Oorlam Filosoof Jenever
Foto: REM

15 Hähne umfasst der neue, mit stattlichen Griffen ausgestattete Hopfenspender. Hier soll viel Buddelship fließen, aber auch andere Brauer und ihre Kreationen sind willkommen. Die weißen Kachelfelder, die als Tafel für das Bierangebot dienen, sind derzeit noch recht übersichtlich gefüllt. Aber das wird sich sicherlich rasch ändern. Wir empfehlen, erst einmal das sagenhafte Mr. T, ein Black IPA, zu probieren.

Oorlam Mr T
Foto: REM

Bier ist das eine, doch das Oorlam kann mehr, und deshalb raten wir euch dringend, Nienkes Fachwissen anzuzapfen und euch beraten zu lassen, welches ihrer Craft Destillate am besten zum Bier eurer Wahl passt. „Das Schöne am Jenever“, sagt sie mit ihrem charmanten, niederländischen Akzent, „ist, dass man nur einen winzigen Tropfen braucht, um ein intensives Geschmackserlebnis zu haben.“

Filosoof Jenever Buddelship Brauerei Oorlam
Foto REM

Sie greift hinter sich in das Regal, in dem liebevoll gestaltete Jenever-Flaschen brav in Reih und Glied nebeneinander stehen und greift zu einer Flasche mit der Aufschrift Proof. Schwarzer Pfeffer trifft auf Koriander, Bramling Cross Hops und Madame Jeanette, verrät uns das Etikett. Letzteres ist übrigens eine besonders scharfe Variante der Chilli-Schote. Klein, gelb und gemein, erklärt Nienke. Proof kommt wenig bösartig daher, sorgt für ein feines Kribbeln auf der Zunge, der Hopfen bringt eine fruchtige Vanillenote ins Spiel, kurz: eine feine, vielschichtige Sache.

Oorlam
Foto: REM

Das Oorlam soll die Amsterdamer Gemütlichkeit und den lässigen Schick nach Hamburg holen. „Ein Ort zum Entspannen und Genießen“, sagt Nienke. „Mit eigener Note.“

Oorlam
Foto REM

Unaufgeregt, aber nicht langweilig. Ein Wohnzimmer ohne Kneipen-Attitüde. Eben etwas ganz Eigenes. Und tatsächlich könnte das Oorlam genau das schaffen. Wir jedenfalls haben ab sofort einen Grund mehr, mal wieder Richtung Neustadt zu fahren. Alles Gute, Nienke und Simon!

Oorlam
Foto: REM
Please share if you like

Eine Antwort auf „New Bar in Town: Das Oorlam ist da!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.